Flaggen
+49 (0) 6641 91249-30
+49 (0) 6641 91249-30
Bestell- und Beratungshotline
+49 (0) 6641 91249-30
Mo.-Fr. 08.30 - 17.30 Uhr
+49 (0) 6641 91249-30
+49 (0) 6641 91249-30
Bestell- und Beratungshotline
+49 (0) 6641 91249-30
Mo.-Fr. 08.30 - 17.30 Uhr

Warenkorb

0 Produkte - 0,00 €

My Cart -

0 Produkte -

Winterdecken - gefütterte Pferdedecken für Weide & Stall sowie Spezialdecken mit Infrarotwärme

Gerade in der kalten Jahreszeit denken viele Pferdebesitzer über den Erwerb einer Winterdecke (auch Thermodecken genannt) für ihr Pferd nach. Diese sollte dann möglichst wärmende Eigenschaften haben und regendicht sein. Bei diesen klassischen Winterdecken für Pferde unterscheidet man zwischen Weidedecken und Stalldecken. Weidedecken sind Outdoordecken, also regendicht. Stalldecken dagegen sind für den Innenbereich gedacht und nicht wasserdicht.


Wählen Sie die passende Kategorie

Winter Weidedecken
  • warme Fütterung
  • atmungsaktiv
  • wasserdicht
 
Stalldecken
  • wärmend
  • teilweise abschwitzend
  • schmutzabweisend
 
 
 
Unterdecken
  • wärmend
  • schmutzabweisend
  • flexible Anpassung an Temperatur
 
Back on Track Decken
  • Infrarotwärme
  • atmungsaktiv
  • ideal für Sportler im Winter
 
 
Winterdecken

Welche Winterdecke für mein Pferd?

Winterdecken sind Pferdedecken gefüttert ab 100g. Je stärker die Fütterung desto höher die Kälteisolierung. Im Gegensatz dazu werden Weide- oder Stalldecken ohne Fütterung auch als Sommerdecke bezeichnet, da sie weniger wärmend sind. Als Übergangsdecken werden Pferdedecken mit einer Fütterung bis 100g bezeichnet.


Winterdecken für Pferde können Sie bei uns von den Marken Horseware, Bucas und Eskadron erhalten. Wenn Ihr Pferd mit der Winterdecke auf die Weide soll, dann sollten sie unterscheiden zwischen einem geschorenen Pferd, einem gesunden oder kranken Pferd und überlegen wie viel Zeit Ihr Pferd auf der Weide verbringt. Ist die Winterdecke im Dauereinsatz? Und hat das Pferd eine Möglichkeit sich vor Wind, Regen und Schnee zu schützen?


Wenn die Decke in den Dauereinsatz muss und ihr Pferd viel wärmenden Schutz benötigt sollten sie eine Weidedecke mit einer Füllung von etwa 200g bis 300g benutzen. Sollte das nicht der Fall sein, kann zu viel Füllung bei einer Winterdecke auch kontraproduktiv sein, wenn ihr Pferd nämlich anfängt zu schwitzen und dann im eigenen Saft steht. Viele moderne Decken haben dafür auch eine Zwischenschicht eingebaut bzw. bestehen aus einem Innenmaterial, was den Schweiß optimal ableitet.


Neben den wärmenden und auch abschwitzenden Eigenschaften kommt es auch darauf an, das Pferd vor Regen und Schnee zu schützen. Ein anderer Begriff für Weidedecke ist also auch Regendecke.

Sowohl Horseware als auch Bucas stellen traditionsgemäß hochwertige Pferde Winterdecken her, die für ihre Strapazierfähigkeit und ihre Langlebigkeit bekannt sind.


 

Stalldecken sind auch als Transportdecke oder Turnierdecke verwendbar und es gibt sie in denselben Füllungsgraden wie Weidedecken. Unsere Winterdecken für den Stall sind meistens etwas leichter als Weidedecken und haben keine Imprägnierung. Sie wärmen und schützen vor Schmutz und Wind. Stalldecken sind meist günstiger als Weidedecken und eignen sich nur dann als Winterdecke für ihr Pferd wenn sich dieses nicht häufig im Stall wälzt. Sonst kann evt. Nässe durchdringen. Deshalb sollten Sie überlegen, ob Sie zusätzlich zur Stalldecke eine etwas leichtere Weidedecke verwenden, da diese wasserdicht sind.