+49 (0) 6641 91249-30
+49 (0) 6641 91249-30
Bestell- und Beratungshotline
+49 (0) 6641 91249-30
Mo.-Fr. 08.30 - 17.30 Uhr
+49 (0) 6641 91249-30
+49 (0) 6641 91249-30
Bestell- und Beratungshotline
+49 (0) 6641 91249-30
Mo.-Fr. 08.30 - 17.30 Uhr
Warenkorb

Warenkorb

0 Produkte - 0,00 €

My Cart -

0 Produkte -

Ekzemerdecken - Schutz vor Sommerekzem von Boett, Busse, Bucas & Horseware

Ekzemberdecken
Ekzemberdecken
Ekzemerdecken
 

Hier findest Du ein vielfältiges Sortiment an hochwertigen Ekzemerdecken mit optimaler Passform. Ekzemerdecken bieten aufgrund ihrer engen Passform und dem stabilen Material Schutz vor dem sogenannten Sommerekzem. Die Decken sind extra robust und reißfest, sodass das Material auch intensives Scheuern aushält, dabei sind die Decken hoch atmungsaktiv und bieten nicht nur Schutz vor lästigen Insekten, sondern gleichzeitig auch vor UV-Strahlung. Die meisten Ekzemerdecken verfügen zusätzlich über einen Bauchlatz, der die sensible Bauchnaht abdeckt. Für noch mehr Schutz können einige Decken durch Masken, Euterschutz, Schweifschutz und Beinschutz erweitert werden. In unserem Sortiment findest du von Ekzemerdecken für Minishetty über Ponyerkzemerdecken auch Ekzemdecken für breit gebaute Pferde.

  1. Größe: 135
Ekzemerdecken

Das Sommerekzem – Symptome, Auslöser, Vorbeugung


Pferde mit Sommerekzem zeigen beim Stich bestimmter Insektenarten allergische Reaktionen, die durch den Speichel der Insekten ausgelöst werden. Vor allem Kriebelmücken und Stechgnitze können die Allergie freisetzen. Bei betroffenen Pferden reichen bereits wenige Stiche dieser Insekten aus, um starken Juckreiz hervorzurufen. Das Ekzem tritt vermehrt an Körperstellen mit senkrechter Behaarung, wie Schweifrübe, Bauchnaht, Hüfthöcker und Mähnenkamm auf. Auch der Kopf, die Augenpartie, Stirn und Kinn sind häufig betroffene Bereiche. Pferde mit Ekzem reagieren bereits beim ersten Stich.


Prinzipiell kann jedes Pferd eine solche Allergie entwickeln, die Veranlagung für das Sommerekzem ist oftmals genetisch verankert. Das Ekzem tritt typischerweise in jungen Jahren auf, Wallache sind dabei signifikant schwerer betroffen als Stuten und Hengste. Auch die Fellfarbe spielt eine Rolle, Tiere mit dunklem Fell sind am häufigsten betroffen, gefolgt von Schimmeln, Falben und Isabells, Füchse hingegen sind weniger betroffen. Neben der Fellfarbe sind auch manche Pferderassen anfälliger, die schwersten Ausprägungen zeigen Kaltblüter. Daneben sind vor allem Pferderassen betroffen deren Herkunft in Regionen liegen, in denen Kriebelmücken und Gnitze weniger vorkommen, hierzu zählen insbesondere Isländer, Norweger, Haflinger und Friesen.


Sommerekzem- Ratgeber

Das Sommerekzem – Tipps und Tricks für einen entspannten Sommer

Starker Juckreiz bei Sommerekzem

Das Sommerekzem ist eine Immun-Reaktion auf Insektenbisse, vergleichbar mit einer Allergie beim Menschen. Die Haut des Pferdes reagiert mit starkem Juckreiz, was Scheuern, Reiben, Haarverlust, Schwellungen und Nervosität zur Folge hat. Durch das Scheuern des Pferdes entstehen meist Wunden, Entzündungen und auch starker Haarausfall. Die am häufigsten vom Sommerekzem befallenen Stellen sind Schweifrübe, Mähnenkamm, Bauch und Kruppe. Die umweltfreundlichste Lösung Pferde wirksam zu schützen sind sogenannte Ekzemerdecken oder Ekzemdecken. Diese Decken zählen zu den leichten Sommerdecken und bieten nicht nur Schutz vor Insekten, sondern verhindern auch intensive Sonnenbestrahlung, die das Sommerekzem verschlimmern kann.

 

Die Ekzemerdecke – Einsatz und Funktion

Ekzemerdecke muss Weidegang standhalten

Die Decken sind speziell geschnitten und decken die empfindlichen Bereiche ab. Sie liegen besonders eng am Körper an und bedecken dabei möglichst große Körperpartien. Dabei sind diese Decken extra reißfest und robust, sodass sie auch intensives Scheuern standhalten.
Ekzemerdecken im Regen? Geht auch! Die Ekzemerdecke Rambo von Horseware bietet die Möglichkeit sie durch einen wasserdichten Regendeckenliner zu erweitern, sodass die Ekzemerdecke zur Regendecke erweitert werden kann und im empfindlichen Rückenbereich regendicht ist.
Neben den komplett Deckenmodellen gibt es von Herstellern, wie Boett oder Busse auch Ekzemerdecken, die nur einen bestimmten Bereich der Pferde abdecken. Beispielsweise bietet Busse spezielle Ekzemerhalsteile an, Boett bietet daneben sogenannte Top and Tail oder light Modelle an. Die Top and Tail Modelle bedecken dabei nur den Schweif und den Hals des Pferdes. Diese Modelle sind besonders leicht und bieten gezielten Schutz für betroffene Stellen.


Es ist in vielen Fällen sinnvoll Ekzemerdecken durch eine entsprechende Kopfmaske bzw. Fliegenmaske zu erweitern, damit auch die Augenpartie und die Ohren bestmöglich geschützt werden. Hersteller wie Boett bieten spezielle Ekzemermasken, passend zu ihren Decken an.
Doppelten Schutz bieten Ekzemerdecken beispielsweise von Bucas, Busse oder Equi-Thème im Zebra-Look. Das Streifenmuster wirkt wie eine Tarnung vor den Mücken. Diese Optik schützt hochwirksam vor Insekten, da diese aufgrund Ihrer Facettenaugen die Streifen nur schlecht wahrnehmen können. Es ist daher wissenschaftlich bewiesen, dass deutlich weniger Insekten auf dem Streifenmuster des Zebras landen.

 

Gegen das große Jucken - Rechtzeitig eindecken

Ist das Ekzem bereits bekannt kann aber gut mit Decken gearbeitet werden. Wichtig ist dabei rechtzeitig mit dem Eindecken zu beginnen und nicht erst, wenn das Ekzem wieder ausgebrochen ist. Fliegen, Bremsen und die sogenannten Kriebelmücken können sich schon sehr früh im Jahr und mitunter quasi über Nacht vermehren. Beachte die Eingewöhnungszeit: Ekzemerdecken bedecken fast den ganzen Körper und werden ununterbrochen getragen. Deshalb ist es wichtig, dass das Pferd die Decke akzeptiert. In manchen Fällen muss das Pferd erst langsam an die Decke gewöhnt werden.

Atmungsaktives Material verhindert Schwitzen

Das Material, mit dem die Decken verarbeitet sind, sollte natürlich atmungsaktiv sein, damit das Pferd sie durchgehend tragen kann und nicht schwitzen muss. Gerade wegen der Dauerbelastung sollte auf die Reißfestigkeit der Decke großen Wert gelegt werden. Hier bietet sich z.B. die Ekzemerdecke Rambo Hoody von Horseware mit besonders starker Strapazierfähigkeit an.
Hochwertige Ekzemerdecken verbinden Strapazierfähigkeit mit größtmöglicher Atmungsaktivität. Sie bieten zusätzlich optimale Bewegungsfreiheit und integrierten UV-Schutz.


Unser Tipp für alle Ekzemerpferde

Eine Ersatzekzemerdecke sollte in keinem Ekzemerhaushalt fehlen, gerade wenn die Decke einmal beschädigt ist oder gereinigt werden muss.

Kaufempfehlungen für Dich und Dein Pferd

Hier im Shop führen wir eine große Auswahl hochwertiger Marken Ekzemdecken. In der folgenden Übersicht sind die bekanntesten und am meisten nachgefragten Hersteller mit den jeweiligen Besonderheiten gelistet.

Hersteller Besonderheiten

busse

Aufgrund des super Preis-Leistungsverhältnisses sind die äußert effektiven Ekzemerdecken von Busse besonders beliebt. Diese Decken halten Plagegeister im Sommer besonders gut fern, da sie das Pferd fest umhüllen.

horseware

Diese Ekzemdecken gelten als besonders strapazierfähig. Das hochwertige Material ist sehr engmaschig und atmungsaktiv. Der Hersteller Horseware bietet ein vielfältiges Angebot an Ekzemerdecken an.

bucas

Diese Ekzemer - und Fliegendecken schützen Ihr Pferd nicht nur vor Sonnenlicht sondern auch vor Regen. Die äußerst atmungsaktiven, innovativen Decken überzeugen durch hochwertige Verarbeitung und Langlebigkeit.

boett

Der Klassiker für Isländer, sie gelten als Wunderwaffe gegen das Sommerekzem. Ihr Spezialstoff wurde genau für diesen Einsatz entwickelt. Die Boett Pferdedecken können optional durch Euterschutz, Beinschutz, Fliegenmaske und zusätzlichen Schweifschutz erweitert werden.

WhatsApp-Chat
Heute bestellt - morgen bei Dir! Expressversand bis 16 Uhr (DE)