Spracheinstellungen
Sprache
Lieferland
Sortieren nach:
Artikel pro Seite:
Filter
Filter

Unsere Wirbelsäule

Die Wirbelsäule ist das zentrale tragende Element im menschlichen Körper. Sie stützt uns und ermöglicht die aufrechte Haltung sowie Bewegung in verschiedenen Richtungen. Beim Reiten ermöglicht sie uns aufrecht auf dem Pferd zu sitzen und frei auf dieses einzuwirken. Die dadurch entstehende Belastung auf die Wirbelsäule wird in erster Linie durch die Bandscheiben abgefedert. Bei Belastungen darüber hinaus oder Schmerzen reagiert der Körper in der Regel mit Muskelsteifheit. Beim Reiten auftretende Beschwerden werden also vom Körper kompensiert, indem bestimmte Muskelpartien versteifen. Diese unbewusste Reaktion überträgt sich unvermittelt auf das Pferd und führt oftmals zu ebenso steifen Bewegungsabläufen bei diesem. Beim Reiter führt dies über kurz oder lang zu dauerhaften Schmerzen.


Um das Reiten für Pferd und Reiter so angenehm wie möglich zu gestalten, sind viele Faktoren zu beachten. Einer dieser Faktoren ist ein gutsitzender Sattel, der dem Pferd optimale Bewegungsfreiheit ermöglich. Die korrekte Sattelanpassung ist daher ein Thema, dass ausschließlich in die professionellen Hände eines Sattlers gehört. Dennoch darf dabei nicht vergessen werden, dass sich die Rückenmuskulatur des Pferdes, insbesondere bei jungen Pferden oder bei intensivem Training – dynamisch verändern kann. Der perfekte Sattel wird somit zu einer Momentaufnahme und in der Praxis schwierig zu verwirklichen. Bereits kleine Unterschiede bei der Gewichtsverteilung können zu Druckpunkten beim Pferd führen. Besteht dieser Druckpunkt über längere Zeit, kann es zu einer einseitigen Überbelastung der Rückenmuskulatur des Pferdes führen. Zudem können Druckstellen über längere Zeit hinweg zu einer Reduzierung der Durchblutung der Rückenmuskulatur führen, was zunächst zu Schmerzen und schlussendlich zu einer Verringerung der gesamten Rückenmuskulatur führen kann. Daneben kann es aufgrund der aufkommenden Schmerzen zu einer Reihe an Verhaltensänderungen beim Pferd kommen. Von Aggressionen beim Satteln, über Unregelmäßigkeiten beim Bewegungsablauf mit eventuellen Lahmheiten bis hin zu Verweigerung der Arbeit durch das Pferd ist alles möglich. In vielen Fällen muss es aber erst gar nicht so weit kommen, durch die Verwendung stoßabsorbierender, dämpfender und korrigierender Sattelpads, können die auf den Rücken des Pferdes und den Menschen wirkenden Kräfte gleichmäßig verteilt und großzügig abgefangen werden.  

Alle Winderen Sattelpads verwenden die Back Protect Solution-Technologie. Diese zeichnet sich insbesondere durch ihre hervorragenden stoßabsorbierenden und dämpfenden Eigenschaften aus. Anders als bei vergleichbaren Pads, bei denen der Reiter oftmals das Gefühl hat, zu weit vom Pferderücken entfernt zu sein, bleibt der Kontakt zum Pferderücken bestehen. Dank des stabilen Sitzes des Pads auf dem Pferderückens erfolgt eine optimale Druckverteilung, sodass das Pferd noch freier laufen und uneingeschränkte Bewegungsfreiheit genießen kann. Somit wird der Rücken nicht nur geschont, sondern erhält auch die Möglichkeit sich dauerhaft zu stärken. Umfragen von Winderen zufolge, konnten 89,6 % der Winderen Sattelpad Nutzer eine Verbesserung der Rückenmuskulatur ihrer Pferde feststellen und 75 % der Nutzer haben von einer Linderung der eigenen Rückenbeschwerden berichtet. 

Das Winderen Sattelpads setzen sich aus 3 Schaumstoffeinsätzen in einer Gesamtdicke von 18 mm oder 10 mm zusammen, diese werden durch eine austauschbare Hülle zusammengehalten und vor äußeren Einflüssen geschützt. Der obere Teil der Hülle besteht aus ballistischem Nylon, der untere Teil besteht aus einer offenporigen Struktur, um einen maximalen Halt auf jeder Satteldecke zu garantieren und so das Verrutschen des Sattels zu verhindern. Die atmungsaktive und porige Struktur der Unterseite des Pads sorgt für eine gute Belüftung und isoliert gleichzeitige gegen Feuchtigkeit. Die Hülle ist austauschbar, abriebfest und sehr reißfest. Vom Reiter auskommend, besteht die erste Schaumstoffschicht aus einem modernen Material, dass für die Stabilisation des Sattels sorgt. Zudem vergrößert es effektiv die Auflagefläche und gleicht die Sattelpassform bei Unregelmäßigkeiten präzise aus. Die mittlere Schaumstoffschicht der Winderen Pads ist ein echtes High-Tech-Material und wird vor allem in der Militärindustrie verwendet. Dieses Material verbindet die Eigenschaft höchster Elastizität und dennoch kinetischer Energie abzufangen und zu absorbieren. Es ermöglicht den Pads abrupte Energieanstiege abzufangen und übermäßige Kräfte zu absorbieren. Die unterste Schicht besteht aus einer biomechanischen Faser, der vor allem dem Schutz der Rückenmuskulatur des Pferdes dienen soll. Er soll die Belastung reduzieren und den Aufbau der Muskulatur dadurch unterstützen.

{ "@context":"http://schema.org/", "@id": "https://www.pferdedecken-shop.de/marken/winderen/#faq", "@type":"FAQPage", "mainEntity": [{"@type":"Question","name":"Gesunder Pferder\u00fccken und der richtige Sattel","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Um das Reiten f\u00fcr Pferd und Reiter so angenehm wie m\u00f6glich zu gestalten, sind viele Faktoren zu beachten. Einer dieser Faktoren ist ein gutsitzender Sattel, der dem Pferd optimale Bewegungsfreiheit erm\u00f6glich. Die korrekte Sattelanpassung ist daher ein Thema, dass ausschlie\u00dflich in die professionellen H\u00e4nde eines Sattlers geh\u00f6rt. Dennoch darf dabei nicht vergessen werden, dass sich die R\u00fcckenmuskulatur des Pferdes, insbesondere bei jungen Pferden oder bei intensivem Training \u2013 dynamisch ver\u00e4ndern kann. Der perfekte Sattel wird somit zu einer Momentaufnahme und in der Praxis schwierig zu verwirklichen. Bereits kleine Unterschiede bei der Gewichtsverteilung k\u00f6nnen zu Druckpunkten beim Pferd f\u00fchren. Besteht dieser Druckpunkt \u00fcber l\u00e4ngere Zeit, kann es zu einer einseitigen \u00dcberbelastung der R\u00fcckenmuskulatur des Pferdes f\u00fchren. Zudem k\u00f6nnen Druckstellen \u00fcber l\u00e4ngere Zeit hinweg zu einer Reduzierung der Durchblutung der R\u00fcckenmuskulatur f\u00fchren, was zun\u00e4chst zu Schmerzen und schlussendlich zu einer Verringerung der gesamten R\u00fcckenmuskulatur f\u00fchren kann. Daneben kann es aufgrund der aufkommenden Schmerzen zu einer Reihe an Verhaltens\u00e4nderungen beim Pferd kommen. Von Aggressionen beim Satteln, \u00fcber Unregelm\u00e4\u00dfigkeiten beim Bewegungsablauf mit eventuellen Lahmheiten bis hin zu Verweigerung der Arbeit durch das Pferd ist alles m\u00f6glich. In vielen F\u00e4llen muss es aber erst gar nicht so weit kommen, durch die Verwendung sto\u00dfabsorbierender, d\u00e4mpfender und korrigierender Sattelpads, k\u00f6nnen die auf den R\u00fccken des Pferdes und den Menschen wirkenden Kr\u00e4fte gleichm\u00e4\u00dfig verteilt und gro\u00dfz\u00fcgig abgefangen werden.  "}},{"@type":"Question","name":"Back Protect Solution-Technologie","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Alle Winderen Sattelpads verwenden die Back Protect Solution-Technologie. Diese zeichnet sich insbesondere durch ihre hervorragenden sto\u00dfabsorbierenden und d\u00e4mpfenden Eigenschaften aus. Anders als bei vergleichbaren Pads, bei denen der Reiter oftmals das Gef\u00fchl hat, zu weit vom Pferder\u00fccken entfernt zu sein, bleibt der Kontakt zum Pferder\u00fccken bestehen. Dank des stabilen Sitzes des Pads auf dem Pferder\u00fcckens erfolgt eine optimale Druckverteilung, sodass das Pferd noch freier laufen und uneingeschr\u00e4nkte Bewegungsfreiheit genie\u00dfen kann. Somit wird der R\u00fccken nicht nur geschont, sondern erh\u00e4lt auch die M\u00f6glichkeit sich dauerhaft zu st\u00e4rken. Umfragen von Winderen zufolge, konnten 89,6 % der Winderen Sattelpad Nutzer eine Verbesserung der R\u00fcckenmuskulatur ihrer Pferde feststellen und 75 % der Nutzer haben von einer Linderung der eigenen R\u00fcckenbeschwerden berichtet. "}},{"@type":"Question","name":"Struktur und Aufbau der Winderen Sattelpads","answerCount":1,"acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Das Winderen Sattelpads setzen sich aus 3 Schaumstoffeins\u00e4tzen in einer Gesamtdicke von 18 mm oder 10 mm zusammen, diese werden durch eine austauschbare H\u00fclle zusammengehalten und vor \u00e4u\u00dferen Einfl\u00fcssen gesch\u00fctzt. Der obere Teil der H\u00fclle besteht aus ballistischem Nylon, der untere Teil besteht aus einer offenporigen Struktur, um einen maximalen Halt auf jeder Satteldecke zu garantieren und so das Verrutschen des Sattels zu verhindern. Die atmungsaktive und porige Struktur der Unterseite des Pads sorgt f\u00fcr eine gute Bel\u00fcftung und isoliert gleichzeitige gegen Feuchtigkeit. Die H\u00fclle ist austauschbar, abriebfest und sehr rei\u00dffest. Vom Reiter auskommend, besteht die erste Schaumstoffschicht aus einem modernen Material, dass f\u00fcr die Stabilisation des Sattels sorgt. Zudem vergr\u00f6\u00dfert es effektiv die Auflagefl\u00e4che und gleicht die Sattelpassform bei Unregelm\u00e4\u00dfigkeiten pr\u00e4zise aus. Die mittlere Schaumstoffschicht der Winderen Pads ist ein echtes High-Tech-Material und wird vor allem in der Milit\u00e4rindustrie verwendet. Dieses Material verbindet die Eigenschaft h\u00f6chster Elastizit\u00e4t und dennoch kinetischer Energie abzufangen und zu absorbieren. Es erm\u00f6glicht den Pads abrupte Energieanstiege abzufangen und \u00fcberm\u00e4\u00dfige Kr\u00e4fte zu absorbieren. Die unterste Schicht besteht aus einer biomechanischen Faser, der vor allem dem Schutz der R\u00fcckenmuskulatur des Pferdes dienen soll. Er soll die Belastung reduzieren und den Aufbau der Muskulatur dadurch unterst\u00fctzen."}}] }

Warum haben Winderen Pads so spektakuläre Auswirkungen auf Pferd und Reiter?

Von Winderen durchgeführte Labortest im LABOREx Testing Laboratory des OBAC Institute for Research and Certification Ltd. bestätigen auf eindrucksvolle Weise, dass die Wirksamkeit bei der Verteilung der Kräfte und die Absorption der Energie bei Winderen Sattelpads um ein Vielfaches höher ist als bei herkömmlichen Gel- oder Lammfell-Pads. Die durchgeführten Tests wurden mittels zertifizierter und genormter Messgeräte durchgeführt. Das Messgerät besteht aus einem kugelförmigen Schlagkopf mit eingebauten Beschleunigungssensoren. Während der Durchführung wurden 4,2 kg schwere Messkugeln aus einer Höhe von 52 cm auf die zu testenden Materialien fallen gelassen. Anschließend wurden die dabei entstehenden Beschleunigungen und Kräfte mittels einer Software berechnet und ausgewertet. Das Ergebnis zeigt, dass Winderen Pads bis zu dreimal mehr Energie absorbieren als Lammfell-Pads und fast viermal mehr als vergleichbare Gel-Pads.


Ausstattung der Winderen Sattelpads

Auswechselbare Hülle
So viele tolle Farben aber welches ist die richtige? Kein Problem – mit dem austauschbaren Hüllen-System von Winderen kannst du dein Sattelpad immer passend zu deinem Outfit gestalten. Die Hülle lässt sich ganz einfach mit Hilfe eines Reißverschlusssystems öffnen. Winderen Hüllen gibt es in vielen verschiedenen Farben, sodass du immer perfekt gestylt bist.  

Widerristfreiheit
Alle Winderen Back Protect Solution Sattelpad sind mit maximaler Widerristfreiheit ausgestattet, sodass die maximale Bewegungsfreiheit sichergestellt wird und kein Druck auf diesen empfindlichen Bereich ausgeübt wird.  

Verschiedene Stärken
Die Winderen Sattel-Pads gibt es in unterschiedlichen Stärken und als individuelles Korrektur-Pad. Die Back Protect Solution Comfort Version ist 18 mm dick. Dieses Pads ist für die meisten Sättel passend. Die Winderen Back Protect Solution Slim Version ist mit 10 mm nur fast halb so dick und wird insbesondere bei maßangefertigten Sätteln empfohlen.  

Aufbewahrung und Transport
Winderen Sattelpads können problemlos zusammengefaltet werden – dies vereinfach den Transport und ermöglicht eine platzsparende Aufbewahrung.  

Pflegehinweis
Aufgrund der verwendeten Materialien ist die Hülle des Winderen Sattelpads besonders pflegeleicht. Sie kann problemlos mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abgewischt werden oder nach Herausnahme der Schaumstoffeinsätze bei 30° Grad gewaschen werden.